© 2008 - 2021 by Tim Grünberg All rights reserved. Kontakt, Impressum
Sie befinden sich hier:
Aktuelles / Archiv / 2021 / Tagebuch zur Beschaffung eines neuen HLF - Teil 1
Tagebuch zur Beschaffung eines neuen HLF - Teil 1
10.03.2021
Im Jahr 2000 sollte für die Ortswehr Schmorkau ein LF8/6 Neufahrzeug beschafft werden. Doch der Gemeinderat sowie der Bürgermeister lehnten das Vorhaben in Abstimmung mit unserem Wehrleiter ab, weil sie keine Fördermittel beantragen wollten. So wurde ein 20 Jahre altes (Baujahr 1980) gebrauchtes Löschfahrzeug aus der Niederlande gekauft. Ab 2010 begann die Gemeinde Neukirch die Beschaffung eines Neufahrzeuges erneut zu fokussieren, da das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) zu diesem Zeitpunkt bereits 30 Jahre alt war. Die Abschreibungsfrist für Feuerwehrfahrzeuge lag zu der Zeit bei 25 Jahren. Mittlerweile liegt diese Frist sogar bei 15 Jahren. Der Brandschutzbedarfsplan der Gemeinde fordert für die Ortswehr Schmorkau ein HLF 20 mindestens jedoch ein HLF10. Im Jahr 2019 reifte der Plan, das Fahrzeug dann durch eine Sammelbeschaffung mit Förderprogrammen des Freistaat Sachsen zu beschaffen. Bis dahin war das Vorhaben immer wieder durch verschiedene Projekte in der Gemeinde nach hinten gerückt. Im selben Jahr beantragte die Gemeinde Neukirch dann die Fördermittel. Eine Sammelbeschaffung für HLF20 gemeinsam mit einer Gemeinde aus dem Landkreis Bautzen scheiterte jedoch.
Im Jahr 2020 knüpfte man einen Kontakt zur Stadt Oelsnitz/Vogtland, wo eine Sammelbeschaffung über insgesamt 10 HLF20 vorbereitet wurde. Hier passte die Zusammenarbeit und zusammen mit der Feuerwehr Laußnitz konnte man 2 Plätze bei der Sammelbeschaffung ergattern. Am 1. Mai 2020 fand das erste Treffen der beteiligten Feuerwehren im Rathaus Oelsnitz statt. Bei diesem Treffen wurde das Leistungsverzeichnis für das Fahrzeug erarbeitet. Anschließend wurde der Auftrag durch eine Firma europaweit ausgeschrieben. Das Los 1 für den Aufbau wurde an die Firma Rosenbauer vergeben. Die Firma Rosenbauer bewarb sich bei der Ausschreibung mit einem Mercedes-Benz Atego Fahrgestell und konnte unter anderem damit die meisten Anforderungspunkte in der Ausschreibung erfüllen. Das Los 2 für die Bereitstellung von elektrischen Geräten und hydraulischem Rettungsgerät wurde an die Firma BTL vergeben. Am 14. August 2020 konnte die Bürgermeisterin mit großer Freude den Fördermittelbescheid von der zuständigen Beigeordneten, dem Amtsleiter und dem Sachgebietsleiter des Landratsamts entgegennehmen. Am 4. Oktober 2020 musste das gebrauchte HLF der Feuerwehr Schmorkau, nach längerem Werkstattaufenthalt wegen technischer Mängel außer Dienst gestellt werden. Bereits 1 Jahr zuvor gab es Probleme beim TÜV, die ebenfalls einen längeren Werkstattaufenthalt nach sich zogen. Ab dem 5. Oktober konnten wir mit einem von der Feuerwehr Straßgräbchen geliehenen LF 16-TS den Brandschutz in der Gemeinde weiterhin sicherstellen. Am 5. November stellte die Firma Rosenbauer den Führungskräften der Feuerwehren Laußnitz und Schmorkau ein Vorführfahrzeug am Gerätehaus in Laußnitz vor. Die Firma BTL stand bei dieser Veranstaltung ebenfalls für Fragen zur Verfügung. Am 12. November fand das Auftragsklärungsgespräch mit der Firma Rosenbauer statt. Wegen der Coronapandemie fand diese Besprechung online mit dem Programm Microsoft Teams statt. Am 9. Februar wurde nach Klärung des Farbkonzeptes die Auftragsklärung abgeschlossen. Die Gemeinde schließt den Vertrag mit der Firma Rosenbauer ab.
Schätzungsweise ein Jahr wird die Gemeinde Neukirch nun auf das Neufahrzeug warten müssen. Wir möchten euch nun auf die Zielgerade mitnehmen und euch auf dem Laufenden halten wie unser HLF20 entsteht.

Bild1: HLF10 Schmorkau ; Bild2: LF16-TS ; Bild3&4: Vorführfahrzeug Fa. Rosenbauer


Galerie:


Um sich die Bilder anzusehen, klicken Sie bitte auf das Entsprechende.
 Unbenanntes Dokument
wetterwarnungen


termine
22.Oktober /// 18:00 Uhr
» Jugend
22.Oktober /// 19:30 Uhr
» Dienst
5.November /// 18:00 Uhr
» Jugend
letzter einsatz
Nr.14
2021
14.Oktober
Brand Bauwagen Koitzsch
» mehr
information
Rauchmelder retten Leben!
unsere sponsoren
ewag Kamenz