ę 2008 - 2024 by Tim GrŘnberg All rights reserved. Kontakt, Impressum
Sie befinden sich hier:
Einsńtze / Archiv / 2010 / K├╝chenbrand in Folge einer Gasverpuffung
K├╝chenbrand in Folge einer Gasverpuffung
30.04.2010
Am 30.04. r├╝ckte die Feuerwehr Schmorkau, um 12:32 Uhr zur Gasverpuffung auf die Hauptstra├če 6 aus. Ebenfalls alarmiert und auf dem Weg nach Schmorkau befanden sich die Wehren aus Weissbach und K├Ânigsbr├╝ck. Nach Ankunft am Einsatzort lie├č der Schmorkauer Einsatzleiter aufgrund der vorgefundenen Lage, weitere Wehren nachalarmieren. Daraufhin befanden sich auch Kr├Ąfte aus Schwepnitz, Neukirch, Gottschdorf , Bulleritz und Gr├╝ngr├Ąbchen auf der Anfahrt. Die K├╝che sowie der Flur des Geb├Ąudes standen unter Flammen, die Gasflasche des Herdes verursachte dieses Feuer . Ein Trupp unter Atemschutz mit C-Rohr, sowie der Einsatz des Schnellangriffes von Au├čen konnten die Lage aber schnell unter Kontrolle bringen. Aus diesem Grund brachen Bulleritz und Gr├╝ngr├Ąbchen den Einsatz auf der Anfahrt ab. Die Bewohnerin des Geb├Ąudes musste mit Verbrennungen und Verdacht auf Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus eingeliefert werden. Ausserdem vor Ort war der Kreisbrandmeister M. Pethran sowie Polizei und Kriminalpolizei. In den n├Ąchsten Tagen wird ein Brandursachenermittler die Brandstelle genau untersuchen. Um 14:39 stellte die FF Schmorkau ihre Einsatzbereitschaft wieder her.




´╗┐ Unbenanntes Dokument
wetterwarnungen


termine
letzter einsatz
Nr.29
2023
5.Dezember
Ausl├Âsung BMA in einer Pflegeeinrichtung
» mehr
information
Rauchmelder retten Leben!
unsere sponsoren
ewag Kamenz